Charriere Caroline Suissitude Reminiscences V110 1 Digital
Caroline Charrière
Suissitude
1. Réminiscences
für gemischter Chor und Zink
mittelschwer / fortgeschritten Dauer: 3'10 Swiss Composers Series

Printed version

V110-1 Chorpartitur

3,00 CHF

Auf Lager
Caroline Charrière

Caroline Charrière (1960-2018)

Caroline Charrière, 1960 in Freiburg (CH) geboren, absolvierte am Konservatorium Lausanne (Klasse Pierre Wavre) ein Flötenstudium und ergänzte ihre Ausbildung beim Flötisten Aurèle Nicolet und am Royal Northern College of Music in Manchester (GB). Gleichzeitig studierte sie Orchestrierung und Komposition beim Schweizer Komponisten Jean Balissat sowie Dirigieren (Konservatorium Lausanne, Hervé...
weiter lesen

About Suissitude

Suissitude (Swissness)

Was macht eine Identität aus? Vier verschiedene Werke, die eine Vorstellungen der Schweiz mit ihren verschiedenen Regionen und deren eigenen sprachlichen Dynamik widerspiegeln.

1. Réminiscences
Dieses Stück erinnert an den Kanton Freiburg. Hier dominieren zwei Aspekte: Das Bauernleben (mit Alpaufzug) und die katholische Religion. Man hört auch eine kurze Reminiszenz aus dem Ranz des Vaches [Kuhreihen] () sowie ein kurzes Zitat des Greyerzer Mundartliedes Nouthra Dona di Maortse [Notre-Dame des Marches: ], eine kleine Kapelle in der Nähe von Gruyères.

Das Stück ist eine Art Heraufbeschwörung, wie ein aus der Vergangenheit auftauchendes Schiff, das sich nähert, wieder belebt, und in der Ferne verschwindet.
Caroline Charrière

Details

Instrumentation
Chor: S.(+2 solo) A.T.B. Zink in B.
Komponiert
2014
Genre
zeitgenössisch
Verlegt
2017
Verlag
Editions Bim
Text
Caroline Charrière

© 2023 Editions Bim & The Brass Press. Alle Rechte vorbehalten.