Zbinden  Jf  Concerto  Clarinet  Cl7

Julien-François Zbinden

Concerto op. 87

für Klarinette und Orchester

Schwierigkeit: fortgeschritten
Dauer: 20'
Reihe
Swiss Composers Series

CL7a Piano reduction (solo part included)
29,00 CHF
+
CL7d Study score
35,00 CHF
+
CL7b Orchestra score
60,00 CHF
+
CL7c Orchestra parts
Leihmaterial

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Dieses Werk besteht aus 3 Sätzen in Form von Ehrungen:

1) "Hommage à I'Interprete" (Zu Ehren des Interpreten) beruht im 1.Teil hauptsächlich auf einer Thematik von auf- und absteigenden Tonleitern (Allegro moderato), der zweite Teil spielt sich in einem rascheren Allegro scherzando ab. Dieser erste Satz ist der einzige mit 2 richtigen, traditionellen Kadenzen, zur Freude des Interpreten.

2) "Hommage à Ella Fitzgerald" ist im Sinne eines Blues geschrieben. Beginnt und endet mit den Tönen E und F, den Initialen von "Lady Swing", der aussergewöhnlichen Sängerin.

3) "Hommage à Benny Goodman" enthält auch, episodisch, die Initialen des berühmten Jazz-Klarinettisten (B und G). Dieser Satz ist hauptsächlich rhythmisch in einem regen Tempo und, im Namen dieser Ehrung, sind auch einige Jazzformeln eingefügt. Der 5er Takt kommt oft vor, insbesondere im kurzen Moderato in der Mitte des Satzes.

Instrumentation
2.2.2.2 – 2.2.0.0 - 4 timpani (1), percussion (1) - piano - strings (min. 6.6.4.4.2)
Komponiert
1996
Genre
zeitgenössisch
Verlegt
2011
Sätze
I. Hommage à l’Interprète
II. Hommage à Ella Fitzgerald
III. Hommage à Benny Goodman
Verlag
Editions Bim
Julien-François Zbinden

Julien-François Zbinden (*1917)

Julien-François Zbinden wurde am 11. November 1917 in Rolle (Schweiz) geboren. Nach seinem Klavierstudium - zusätzlich  Gesang und Geige - begann er 1938 seine musikalische Karriere als Jazzorchesterpianist, da er schon in jungen Jahren Jazz­liebhaber war. Das Komponieren eignete er sich  autodidaktisch an.  Ab 1947 arbeitete er in... weiter lesen