Lane Richard Sonata Oboe Ob7

Richard Lane

Sonata

für Oboe und Klavier

Schwierigkeit: mittelschwer
Dauer: 7'40

I. Allegro non troppo I. Allegro non troppo

II. Andante II. Andante

III. Allegro vivace III. Allegro vivace

OB7
20,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Richard Lane besitzt die Kunst, Solostimme(n) und Klavierbegleitung so zu verbinden - unabhängig des Schwierigkeitsgrades -, dass die musikalische Komplizenschaft zwischen den Interpreten vortrefflich angeregt wird. Die vorliegende Oboensonate von 1981 ist ein perfektes Beispiel dafür.

Im ersten Satz, Allegro non troppo, werden schelmische Themen mit zarter Energie aufgegriffen und entwickelt.

Der zweite Satz ist ein wunderschön singendes Andante, sehr expressiv und gefühlvoll.

Das abschließende Allegro vivace ist ein fröhlicher 6/8 Tanz, lebhaft und leicht.

Nicht allzu schwierig, kann diese relativ kurze Sonate (ca. 7-8 Minuten) Teil eines Konzert-Programms oder pädagogischen Vorspiels sein.

Komponiert
1981
Genre
zeitgenössisch
Verlegt
2018
Sätze
I. Allegro non troppo (2'40)
II. Andante (3')
III. Allegro vivace (2')
Verlag
Editions Bim
Richard Lane

Richard Lane (1933-2004)

Richard Lane, Komponist und Pianisat wurde 1933 in Paterson, New Jersey in den Vereinigten Staaten geboren und erzielte seine Diplome bei der Eastman School of Music wo er Klavier mit Jose Echaniz und Armand Basile und Komposition mit Louis Mennini (1920-2000), Wayne Barlow (1912-1995) und Bernard Rogers (1893-1968) studierte. Richard Lane hat... weiter lesen

Wir empfehlen auch