Foures Henri Musica Ficta Ens8

Henry Fourès

Musica Ficta No 7

für Blechbläserquintett

Schwierigkeit: fortgeschritten
Dauer: 8'30

ENS8 - Partitur und Stimmen
48,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Pflichtstück am 2. internationalen Wettbewerb für Blechblaserquintette in Narbonne 1988.

Tiento
Der Tiento ist eine der ältesten Formen des «cante flamenco». Seine sehr geraffte Form beruht auf Variationen über ein kurzes melodisches Motiv oder eine Harmoniefolge. Der alte cante zerfällt in kurze coplas (Kehrreime), oft ohne literarischen Zusammenhang und häufig voneinander unabhänging, es sei denn, es handle sich um leichte Variationen desselben Motivs.

Séguiriya
Die Seguiriya, stets «Jonda» und tragisch, ist einer der zwei oder drei Grundgesänge des alten «cante grande». Häufig geht eine «Gesangsvorbereitung » des Sängers voraus.

Solea
Die verkürzte andalusische Aussprache des Wortes «Soledad» (Einsamkeit). Im Flamenco ist sie der Schlüssel zum «conte», Die Solea ist die reinste und archaischste Form der «contes jondos». Sie wurde ursprünglich zur Gitarre gesungen.

Instrumentation
2 Trompeten, Horn, Posaune, Tuba
Komponiert
1988
Genre
zeitgenössisch
Sätze
Tiento
Séguiriya
Solea
Verlag
Editions Bim
Henry Fourès

Henry Fourès (*1948)

Wurde 1948 in Südfrankreich geboren. Tätig in Jazz- und Unterhaltungsmusik. Weiterführung der musikalischen Studien am Conservatoire national superieur in Paris. Volontär im GRM (musikalische Forschungsgruppe) des nationalen Instituts für Audiovisuelles. Er unterrichtet Improvisation an der Musikschule von Pantin und mittelalterliche... weiter lesen