Zbinden  Jf  Narbonne  Festival  Ens43

Julien-François Zbinden

Narbonne Festival op. 80

für Blechbläserquintett

Schwierigkeit: fortgeschritten
Dauer: 16'
Reihe
Swiss Composers Series

I. Intrada I. Intrada

II. Fantasia II. Fantasia

III. Scherzo III. Scherzo

IV. Aria IV. Aria

V. Mozartiana V. Mozartiana

ENS43 Score and parts
51,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Das Werk besteht aus fünf Sätzen. Der erste, lntrada, ist ein Spiel mit dem Rhythmus, das durch ein kurzes ausdrucksvolles Andante unterbrochen wird. Der zweite Satz ist eine Fantasia die ausschliesslich aus Kadenzen aller fünf Instrumenten besteht, die sich in einer beruhigenden kurzen Koda schliessüch wieder vereinigen. Es folgen dann ein schnelles, viruoses Scherzo und eine einfache, romantische Aria. Das Werke endet mit dem Mozartiana, einem fröhlichen Allegro, das, wie der Titel andeutet, sich von einem Thema aus der Sonata facile für Klavier KV 545 des genialen salzburgischen Komponisten inspiriert. Es handelt sich um ein kontrapunktisches Spiel mit Themen-Fragmenten des ersten Satzes dieser Sonate.

Instrumentation
2 Trompeten, Horn, Posaune, Tuba
Komponiert
1991
Genre
zeitgenössisch
Verlegt
1997
Verlag
Editions Bim
Julien-François Zbinden

Julien-François Zbinden (*1917)

Julien-François Zbinden wurde am 11. November 1917 in Rolle (Schweiz) geboren. Nach seinem Klavierstudium - zusätzlich  Gesang und Geige - begann er 1938 seine musikalische Karriere als Jazzorchesterpianist, da er schon in jungen Jahren Jazz­liebhaber war. Das Komponieren eignete er sich  autodidaktisch an.  Ab 1947 arbeitete er in... weiter lesen