Charriere Caroline Ophelia Qc11

Caroline Charrière

Quatuor Ophelia

für Streichquartett

Schwierigkeit: mittelschwer / fortgeschritten
Dauer: 12'
Reihe
Swiss Composers Series

QC11 - Partitur und Stimmen
41,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Eine berührende Darstellung der Unschuld

Ophelia, eine berührende Darstellung der Unschuld, verletzt durch Hamlet, und im Tod die Erlösung findend. Diese reine Seele wollte ich darstellen, die Zerrissenheit, den heilbringenden Tod und den grossen Frieden, einem Vogelgesang gleich. Somit waren auch die Titel der drei Sätze gegeben: Unschuld – Wunde - Tod und Friede. Caroline Charrière, Freiburg (Schweiz), Dezember 2007

Komponiert
2005
Genre
zeitgenössisch
Verlegt
2009
Sätze
I. L’innocence ( 3')
II. La blessure (3’35)
III. La mort (1'10)
IV. la paix (4’15’)
Verlag
Editions Bim
Caroline Charrière

Caroline Charrière (1960-2018)

Caroline Charrière, 1960 in Freiburg (Schweiz) geboren, hat ein Flötenstudium am Konservatorium Lausanne (bei Pierre Wavre) absolviert und es dann bei Aurèle Nicolet und am Royal Northern College of Music in Manchester (England) ergänzt. Gleichzeitig hat sie Orchestration und Komposition beim Schweizer Komponisten Jean Balissat studiert. 1994... weiter lesen