Auf Anfrage: für alle Online-Notenbestellungen bis zum 19. April 2020, erhalten Sie freien Zugang zur digitalen Version auf der Newzik-App.

Coronavirus: alle Bestellungen werden wie gewohnt bearbeitet. Kostenlose Lieferung bei Online-Bestellungen über 50 CHF

Zbinden  Jf  Symphonie No 4  Orch8

Julien-François Zbinden

Symphonie N° 4 op. 82

für Streichorchester


Dauer: 26'
Reihe
Swiss Composers Series

  Auszug

I. Lento Misterioso  I. Lento Misterioso

I. Allegro  I. Allegro

II. Lento  II. Lento

III. Moderato Molto  III. Moderato Molto

IV. Prestissimo  IV. Prestissimo

ORCH8d Study score
27,00 CHF
+
ORCH8b Orchestra score
85,00 CHF
+
ORCH8c Orchestra parts
Leihmaterial

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Die 4. Symphonie besteht aus 4 Sätzen.

I. Lento misterioso, Allegro
Wird mit einem Ostinato in den Celli eröffnet, worauf ein besorgniserregendes Motif von 6 Tönen, stets synkopiert, sich zu einem Gewaltsparoxismus entwickelt. Das Klima entspannt sich dann mit einem suspensiven, zarten Akkord. Der zweite Teil ist ein Kraftspiel zwischen bevorzugtem Quartintervall und einer energischen Punktierung von Zweiklang- Akkorden, gefolgt von einem expressiven Motif in aufsteigender Tonleiterform.

II. Lento
Die Musik offenbart dramatisch Augenblicke der Verzweiflung, Beruhigung, Trauer und Resignation.

III. Moderato molto
Ganz mit Dämpfern gespielt, pendelt dieser Satz zwischen Tränen und Lachen, Evokation dunkler Erinnerung an verlorenes Glück.

IV. Prestissimo
Unterbrochen von einem Andante recitativo e passionato ist dieser Satz ein echtes Bravourstück.

Komponiert
1992
Genre
zeitgenössisch
Verlag
Editions Bim
Julien-François Zbinden

Julien-François Zbinden (*1917)

Julien-François Zbinden wurde am 11. November 1917 in Rolle (Schweiz) geboren. Nach seinem Klavierstudium - zusätzlich  Gesang und Geige - begann er 1938 seine musikalische Karriere als Jazzorchesterpianist, da er schon in jungen Jahren Jazz­liebhaber war. Das Komponieren eignete er sich  autodidaktisch an.  Ab 1947 arbeitete er in... weiter lesen