Editions Bim logo

International Music Publishing

Ihre Einkaufstasche ist lehr

David Sampson (*1951)

Biographie

David Sampson

David Sampson, 1951 in Charlottesville, Virginia (USA) geboren, hat sich rasch einen Namen als einer der herausragenden  Komponisten seiner Generation geschaffen.

Er erwarb Diplome am Curtis Institute of Music, am Hunter College, an der Manhattan School of Music sowie an den amerikanischen "Ecoles d'Arts". Studierte bei Karel Husa, Henri Dutilleux und John Corigliano Komposition und bei Gerard Schwarz, Gilbert Johnson, Robert Nagel und Raymond Mase Trompete.

Seine Chor-, Orchester-, Solo- und Kammermusikwerke werden weltweit regelmässig von bekannten Solisten, Ensembles und Orchestern gespielt und aufgenommen. Sampson erhielt zahlreiche berufliche Auszeichnungen.

Unter seinen wichtigsten Werken sind mehrere Ensemblewerke, die im Auftrag der "Chicago Chamber Musicians" entstanden sind, so die "Serenade" für Flügelhorn und Streicher (Colonial Symphony), "Hommage JFK" (National Symphony Orchestra) oder "Triptych" für Trompete und Orchester (ITG), das von Raymond Mase am Aspen Music Festival uraufgeführt worden ist und dann mit dem American Composers Orchestra in der Carnegie Hall in New York.

Die meisten Werke von  Sampson sind verlegt und zahlreiche Einspielungen erschienen bei Channel Recordings und Summit Records.

Audio

Strata
für Blechbläserquintett

Strata

Sonata Forty
für Horn und Klavier

I. Crisis
II. Shadows
III. Sentiments
IV. Resolve

Serenade
für Flügelhorn und Streichorchester

Serenade

Reflections on a Dance
für 14 Blechbläser, Perkussion und Pauken

Reflections On A Dance

Morning Music
für Blechbläserquintett

Morning Music

In Time
für Bassposaune, Klavier und Perkussion

In Time

© 2021 Editions Bim & The Brass Press. All right reserved.