Auf Anfrage: für alle Online-Notenbestellungen, erhalten Sie freien Zugang zur digitalen Version auf der Newzik-App (Web oder iPad)

4 Fanfares

für 4 Trompeten von Eddie Ludema

Fanfaren sind ein wesentlicher Bestandteil der Kultur und des Erbes des Trompetenspiels. Es gibt Fanfaren, um Könige zu feiern und Fanfaren, um die "Aussergewöhnliche Frau" und den "Gewöhnlichen Mann" zu ehren.

2. Fanfare AC 2. Fanfare AC

3. Fanfare AP 3. Fanfare AP

4. Fanfare BEL 4. Fanfare BEL

3 Etudes

für Trompete solo von Rex Richardson

3 ansprechende fortgeschrittene Studien, die verschiedene technische Aspekte der Trompete auf musikalische Weise behandeln.

I. Karyokinesis I. Karyokinesis

II. Farben II. Farben

III. Evo Devolution III. Evo Devolution

Neu und aktuell

Best Sellers

Unsere Favoriten

Kommende Konzerte

26. August 2021 | Sydney, Australien. Roland Szentpali : Tuba Concerto für Tuba und Orchester. Marcel Kocbek-Malepa (Tuba), SCM Symphony Orchestra, Roger Benedict (Leitung)

27. August 2021 | Sydney, Australien. Roland Szentpali : Tuba Concerto für Tuba und Orchester. Marcel Kocbek-Malepa (Tuba), SCM Symphony Orchestra, Roger Benedict (Leitung)

12. September 2021 | Leipzig, Deutschland. Jan Koetsier : Konzert für 4 Hörner und Orchester. Leipziger Hornquartett, MDR Sinfonieorchester, Dennis Russell Davies (Conductor)

Soeben erschienen

Solo de Trombone

für Posaune und Klavier

von Charles Gounod

On Saturday, July 28, 1855, the trombone competition took place at the Conservatoire de Paris. That year, one morning was enough to listen to all the candidates for the reason that is explained by Paul Smith, in the Revue et Gazette musicale: “The whole family of the wind instruments […] had a meeting with a harp in one and the same morning. The war shortened the competition: many pupils had left the classes to follow their regiments in Crimea. Nevertheless, the competition was honorable. ‘The teacher, Antoine Dieppo, presented two students who were rewarded that day: Jean-Baptiste-Frédéric Masset (born 1828) won a first prize while François-Achille-Alfred Dauger (born in 1825) won a second prize.

Soeben erschienen

Phrygian Phantasy

für 6 Trompeten

von Rex Richardson

Drawing upon classical, jazz, and rock elements, it is an exploration of the unique sonorous characteristics of the Phrygian mode.

Soeben erschienen

The Bach Book for Trumpet

25 solos, 8 duets, 2 trios für Trompete und Bassinstrument

von Nick Norton

A compilation of 35 of J.S. Bach's most beautiful melodies, either for trumpet alone or with bass accompaniment. Audio examples and audio accompaniments are available on SoundCloud.

Soeben erschienen

Bicinia

25 Renaissance Canons and Duets für 2 Trompeten

von Raymond Mase

Bicinia, zweistimmige Musik aus der Renaissance und dem frühen Barock, wurden oft im Unterricht in Kontrapunkt und Stil eingesetzt. Für die modernen Trompeter sind sie fordernd und bieten wertvolles Material zum Trainieren von Rhythmus-Flexibilität, Imitation und dem musikalischen Ausdruck. Die Stücke wurden mit Dynamik-, Artikulations-, Tempo- und Stil-Vorschlägen versehen.

Soeben erschienen

Concerto Grosso

La minore für Tuba, Streicher und Basso Continuo

von Dominique Roggen

Die ersten und zweiten Sätze dieser Concerti erinnern an ein typisches Instrumentalkonzert des frühen 18.Jh. In den Schlusssätzen werden meist auf humorvolle Weise Bezüge zur Gegenwart oder zur schweizerischen Folklore oder gar zur Popmusik und dem Jazz erstellt. Das vorliegende Concerto Grosso für Tuba, Streicher und Basso continuo ist das 6. Konzert dieser Reihe. Im 3. Satz, einer Fuge, ist das Volkslied Vo Lozärn gäge Wäggis zue unschwer erkennbar.

Soeben erschienen

Sounds of Generation Y, Part II

für Zymbal und Sinfonie-Orchester

von Máté Bella

The musical structures used in the composition are characteristic of the American minimalism in many of their aspects, making the piece more comprehensible even for an audience less familiar with contemporary classical music. Swedish pop music had a strong influence on the direction of chords sequences and the rhythmic ideas of my composition. However, it is important to note that my main purpose was not to make the orchestra play popular or dance music but to explore how the musical elements found in popular music can be integrated into the orchestral sounding.