Jean-Christophe Cholet

Cholet Jean Christophe Complex Ens212

Complex
jazz duet (euphonium-tuba)
für Euphonium und Tuba

Jean-Christophe Cholet

Jean-Christophe Cholet (*1962)

Jean-Christophe Cholet, geboren 1962, Pianist, Komponist und Arrangeur, hat ein solides klassisches Musikstudium absolviert (Klavier-Virtuosität an der Schola Cantorum Paris sowie einen Masterabschluss in Harmonie, Kontrapunkt und Fuge). Widmet sich nach seinem Studium endgültig der Jazzmusik. Seine Leidenschaft fürs Komponieren begann bereits mit 15, und öffnete ihm  sehr unterschiedliche Musikwelten. Er erweiterte sein Können mittels Fortbildungskursen mit Bernard Maury, Bill Dobbins, Kenny Barron, Richie Beirach und Lee Konitz.

Im Hinblick zur heutigen Jazz-Szene in Frankreich, erscheint Jean-Christophe Cholet als eine der einzigartigsten Figuren auf dem Gebiet der improvisierten Musik. Seine musikalischen Projekte führen ihn in die Schweiz, nach Deutschland, Österreich, Italien oder Kanada.

Mit seinen mehr als 250 Werken bezaubert der vielfältige Musiker ein breites Publikum. Er komponiert für Symphonieorchester, Chöre, Blasorchester, Ballet, Zirkus, oder Theater. Man trifft ihn auf Bühnen zusammen mit Talenten wie Charlie Mariano, Mathias Ruegg (Vienna Art Orchestra), Michel Portal, Paolo Fresu, Matthieu Michel, Jon Sass, Wolfgang und Christian Mutshpiel, Wolfgang Pushnig, Steve Potts, Claudio Pontiggia, Rick Margitza…