Carl Oestreich

Oestreich Carl Trombone Concertino Tb14

Concertino
für Posaune und Orchester

Carl Oestreich

Carl Oestreich (1800-1840)

Carl Wilhelm Eduard Oestreich ist am 18. April 1800 in Spremberg, Sachsen (Deutschland) geboren. Er studierte in Dresden an der Königlichen Kapelle und wurde ein ausgezeichneter Hornist. Ab sechzehn Jahren komponierte er - vor allem für das Horn. Dass er seine 1830 erschienenen Horntrios den Gebrüdern August und Louis Haase “meinen verehrten Freunden” gewidmet hat (beide waren Hornisten der königlichen Kapelle zu Dresden) lässt vermuten, dass er bei ihnen studierte.

Als Virtuose ist er oft in ganz Deutschland aufgetreten bevor er sich 1820 in Frankfurt niederliess, wo er als Hornist im Stadttheater-Orchester und als Musiklehrer wirkte. 1832 wurde er wegen Krankheit oder Arbeitsunfähigkeit frühzeitig pensioniert und starb 1840 in der Blüte des Lebens. Er hinterliess eine Witwe und vier Kinder in Armut. Von ihm bleiben zahlreiche Werke, hauptsächlich für Horn.