François Devienne

Devienne Francois 2E Symphonie Concertante Co39

2e Symphonie concertante
für Flöte, Oboe, Horn, Fagott und Kammerorchester

François Devienne

François Devienne (1759-1803)

Grosser Virtuose auf der Flöte und dem Fagott, ist François Devienne am 31. Januar 1759 in Joinville (Haute-Marne, Frankreich) geboren. Mit 10 Jahren ist er Flötist im Regiment von Royal Cravate, tritt dann in den Dienst des Kardinals von Rohan ein, welchem er seine «Duos concertants» op.5 für Flöte und Fagott widmet. Anno 1782, an einem Concert Spirituel, erregte er Aufsehen in einem Concerto von seiner Hand. 2 Jahre später wurde er Mitglied des Orchestre de la Loge Olympique und nahm so 1785 an den Uraufführungen der Pariser Symphonien von Josef Haydn teil. Unter der Leitung von Gossec spielte er in der Garde Nationale und wurde 1792 zum Professor am «Institut National de Musique» ernannt, das dann drei Jahre später zum «Conservatoire National» wurde. Devienne starb am 5. September 1803 in Charenton. Er war ein sehr produktiver Komponist. Man verdankt ihm eine wichtige Flötenschule, zahlreiche Instrumentalwerke, Soli, Concerti für diverse Instrumente, Kammermusik und komische Opern, deren bekannteste «Les Visitandines» war.