Auf Anfrage: für alle Online-Notenbestellungen bis zum 19. April 2020, erhalten Sie freien Zugang zur digitalen Version auf der Newzik-App.

Coronavirus: alle Bestellungen werden wie gewohnt bearbeitet. Kostenlose Lieferung bei Online-Bestellungen über 50 CHF

Plog Anthony Aesop Fables Ii Oper4

Anthony Plog

Aesop Fables II

Chamber opera

für 2 Solisten und Streichquartett

Schwierigkeit: mittelschwer
Dauer: 25'
Sprache: English

  Auszug

OPER4a Piano reduction (solo part included)
38,00 CHF
+
OPER4b Score
30,00 CHF
+
OPER4c Parts
18,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Vor Aristoteles (384-322 v. Chr.) und Plato (c. 428-c. 348 v. Chr.), vor Buddha (VI oder V s. v.Chr.) und Konfuzius (551-479 v. Chr.), in einer Zeit wo der Kalender zehn Monate zählte, das Jahr 354 Tage und die Zeit nach der Sonne ermessen wurde, erzählte der griechische Dichter Aesop (Ende VII. – Anfang VI. Jh. v. Chr.) seine Fabeln. Er war als Sklave im alten Land Phrygien (heute Türkei) geboren und wurde befreit Dank seiner Tierfabeln, die die Schwächen und Fehler der Menschheit darstellten.

Anno 560 v. Chr., als der 60jährige Aesop beim Orakel von Delphi sprach, wurden ihm seine Erzählungen zum tödlichen Verhängnis. Die Anwesenden, tiefstens gekränkt vom  bissigen Sarkasmus seiner Fabeln, stiessen ihn unweit der Stadt von einem Felsen.

Anthony Plog hat sich von fünf Fabeln inspiriert, seine eigenen Texte gestaltet und seiner Musik angepasst.

Instrumentation
hohe und tiefe Stimme, 2 Violinen, Viola und Cello
Komponiert
2013
Genre
zeitgenössisch
Verlegt
2017
Text
Anthony Plog
Sätze
I. The Mule (3'30)
II. The Hare and The Tortoise (5'30)
III. The Fox and The (Billy) Goat (6'30)
IV. The Wind And The Sun (5'30)
V. The Mouse And The Lion (5'30)
Verlag
Editions Bim
Anthony Plog

Anthony Plog (*1947)

Anthony Plog ist am 13. November 1947 in Glendale, Kalifornien (USA) geboren. Er erhielt sein Diplom 1969 von der U.C.L.A. (University of California, Los Angeles). Er studierte Trompete zuerst mit seinem Vater Clifton Plog, und dann mit Irving Bush, Thomas Stevens und James Stamp. Er führt eine erfolgreiche internationale solistische Karriere und... weiter lesen

Wir empfehlen auch