Arutiunian Alexander Violin Concerto Vn1

Alexander Arutiunian

Concerto

für Violine und Streichorchester oder Klavier

Schwierigkeit: fortgeschritten
Dauer: 25'
Reihe
Armenian Composers Series

I. Andante sostenuto I. Andante sostenuto

II. Allegretto (Scherzando) II. Allegretto (Scherzando)

III. Adagio recitativo III. Adagio recitativo

IV. Allegro molto IV. Allegro molto

VN1a - Klavierauszug (inklusiv Solostime)
31,00 CHF
+
VN1b - Orchester-Partitur
48,00 CHF
+
VN1c - Orchester-Stimmen
145,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Ungestüme Ausdrucksweise

Die vier Sätze dieses 1988 geschriebenen und 1989 in Eriwan von Ruben Aharonian uraufgeführten Konzerts schildern die charakteristisch ungestüme Ausdrucksweise des grossen armenischen Komponisten.

Der russische Geiger Ilya Grubert hat davon eine prachtvolle Einspielung mit dem Moskauer Kammer- orchester unter Konstantin Orbelian gemacht.

Instrumentation
Streicher: 7.6.6.5.4
Komponiert
1988
Genre
zeitgenössisch
Sätze
I. Andante sostenuto
II. Allegretto (Scherzando)
III. Adagio recitativo
IV. Allegro molto
Verlag
Editions Bim
Alexander Arutiunian

Alexander Arutiunian (1920-2012)

Wurde 1920 in Eriwan, Armenien geboren und ist einer der bekanntesten und meistgeachteten Komponisten Armeniens. Er studierte am Komitas Konservatorium seiner Heimatstadt Klavier und Komposition und vervollkommnete seine Ausbildung bei H. Litinsky in Moskau (1946-1948). Leitete dann die Kompositionsklasse am Staats-Konservatorium in Eriwan.... weiter lesen