Georgi Mintchev

Mintchev Georgi Piano Concerto Pno3B

Concerto
für Klavier und Sinfonie-Orchester

Mintchev Georgi Concerto Breve Ii Ens59

Concerto breve II
ContempoRetro
für Blechbläserquintett

Mintchev Georgi Contrasts Orch54

Contrasts
Music for Orchestra
für Sinfonie-Orchester

Mintchev Georgi Espaces Dynamiques Orch14

Espaces dynamiques
für Sinfonie-Orchester

Mintchev Georgi Musique De Concert Orch12

Musique de concert
für Sinfonie-Orchester

Mintchev Georgi Prayers V52

Prayers
für gemischter Chor a cappella

Mintchev Georgi Prologue Symphonique Orch13

Prologue Symphonique
für Sinfonie-Orchester

Mintchev Georgi Senti Metal Concerto Vc4

Senti-metal Concerto
für Cello und Sinfonie-Orchester

Georgi Mintchev

Georgi Mintchev (*1939)

Georgi Mintchev ist 1939 in Sofia, Bulgarien, geboren. 1963 beendete er sein Studium am bulgarischen nationalen Musik-Konservatorium in der Kompositionsklasse von Professor Marin Goleminov. Später, 1968-1970, studierte er noch bei Rodion Schtschedrin in Moskau. Erhielt 1972 ein UNESCO-Stipendium und setzte sein Studium in den USA, England und Frankreich fort.

Er war Direktor der Musikabteilung von Radio Sofia, Generaldirektor des Schallplattenlabels Balkanton, Vize-Präsident und Generalsekretär der bulgarischen Komponisten-Vereinigung und ab 1990 künstlerischer Leiter des Nationalen Radios von Bulgarien.

Georgi Mintchev war oft Juror an internationalen Wettbewerben: London «Let the Peoples sing» (1974-1979), Terni, «Internationaler Kompositions-Wettbewerb» (1979-80), Florenz «Premio Vittorio Gui» (1981), Ancona «Premio Ancona» (1982-84), Warschau «Internationaler Kompositions-Wettbewerb» (1984), Berlin «Internationaler Kompositionswettbewerb» (1986), Athen «Internationaler Kompositions-Wettbewerb Olympia» (1990-92).

Georgi Mintchev erhielt höchste bulgarische Auszeichnungen und mehrere internationale Preise: jene des «Internationalen Forums der Komponisten» in Paris, der «internationalen Vereinigung der Musik-Experten für phonographische Produktionen» in den USA und anderer Institutionen. 1989 erhielt er den europäischen Preis «Lorenzo il Magnifico» der internationalen Akademie «Medicea» von Florenz und wurde zum «Onorevole Senatore Academico» ernannt.

1992 wurde ihm der «20th Award for Achievement» zugesprochen, durch das internationale bibliographische Center von Cambridge (GB). Seine Werke werden in den grössten Konzertsälen Europas, Nord- und Südamerikas und Australiens aufgeführt. Über zehn LP’s und CD’s wurden in Bulgarien, der Ex-UdSSR, der Schweiz und in den USA aufgenommen. Seit 1993 werden alle seine Werke exklusiv bei Editions Bim in der Schweiz verlegt (www.editions-bim.com).

Prologue Symphonique
für Sinfonie-Orchester

Prologue Symphonique Prologue Symphonique

Prayers
für gemischter Chor a cappella

1. Kyrie 1. Kyrie

Contrasts Music for Orchestra
für Sinfonie-Orchester

Contrasts Contrasts

Concerto breve II ContempoRetro
für Blechbläserquintett

Concerto Breve Concerto Breve