Hrachia Melikyan

Melikyan Hrachia 12 Pieces Vc10

12 Pieces
für Cello und Klavier

Melikyan Hrachia Quintet N° 1 Mcx48

Quintet N° 1
für Bläserquintett

Hrachia Melikyan

Hrachia Melikyan (1947-2006)

Hrachia Melikyan, geboren 1947, ist ein talentierter Vertreter der zeitgenössischen armenischen Komositionsschule. Sein Diplom machte er 1972 am Staatskonservatorium von Jerewan in Armenien. In den 1960/70er Jahren entfaltete er seine persönliche Konzeption auf der klassischen, zeitgenössisch nationalen Linie und integrierte später dann  Elemente der neuen internationalen musikalischen Entwicklungen. Melikyan baute sich auf diese Art einen charakteristischen,  wieder  erkennbaren Stil auf. War Preisträger verschiedener Wettbewerbe und ab 1991 bis zu seinem Tod 2006 war er General-Sekretär der Komponisten- und Musikologen-Vereinigung Armeniens.

Sein Werk umfasst Symphonien, Kammer-, Chor-, Gesangs-, Rezital- und Filmmusik, die weltweit gespielt wird.