Editions Bim logo

Internationaler Musikverlag

Ihre Einkaufstasche ist lehr

Shinichi Takata (1920-1959)

Biographie

Shinichi Takata

Shinichi (sprich: Shin-ichi) Takata, Sohn eines reichen Händlers, ist 1920 in Tokyo geboren. Seine musikalische Erziehung begann im Alter von acht Jahren. Studierte dann 1936 Komposition und Musiktheorie privat mit Yoshio Hasegawa (1907-1981), ein Verehrer französicher Musik. Trat ein Jahr später in die Musikschule von Tokyo ein wo er sein Studium offiziell mit Hasegawa, aber auch mit Helmut Fellmer (1. Hälfte des 20. Jhd), Manfred Gurlitt (1890 Berlin - 1972 Tokyo), Kunihiko Hashimoto (1904-1949) und Kan-ichi Shimousa (1904-1949) fortsetzen konnte, 1941 erhielt er den 2. Preis des Nationalen Musikwettbewerbs Japans (Komposition).

Seine Dirigentenkarriere begann dann 1943 beim Japanischen Symphonieorchester (das künftige NHK Symphony Orchestra). Er wurde 1950 zum Professor an der Hiroshima Universität ernannt und ein Jahr darauf zum Generalmusikdirektor des Philharmonischen Orchesters Tokyo. Er war sehr aktiv als Dirigent, Konzertpianist, Komponist (und Arrangeur). Seine zarte Gesundheit (rückläufige Herzprobleme) liess ihn leider nicht sehr lange leben: er starb mit 39 Jahren und damit wurde seine vielversprechende Karriere jäh beendet.

Seine intensive Aktivität als Dirigent liess ihm nicht viel Zeit zum Komponieren. Er hinterliess jedoch eine grosse Vielfalt an Werken: symphonische, Kammer-, und Film-Musik, sowie Votragsstücke, Kinderlieder. Diese Werke werden heute entdeckt und zeugen von einem aussergewöhnlichen Musiktalent.

Bis heute haben die japanischen Interpreten hauptsächlich Werke westlicher Komponisten aufgeführt. Die Musik von Shinichi Takata wird vielleicht ihr Bewusstsein über ihr eigenes musikkulturelles Erbe stärken, und die Werke, die von bedeutenden japanischen Komponisten hinterlassen wurden, wieder zum Leben bringen. Die Werke von Shinichi Takata gehören natürlich auch zum universellen Musikrepertoire und die westlichen Musiker werden es sicher schätzen, diese Musik von hohem künstlerischem Niveau spielen zu können. Osamu Kumashiro

Audio

Sonatine in F
für Trompete und Klavier

I. Allegro Non Troppo
II. Andante Marcia
III. Allegro

3 Pieces
für Kornett und Klavier

I. Vivo
II. Adagio
III. Allegro

© 2022 Editions Bim & The Brass Press. Alle Rechte vorbehalten.