Auf Anfrage: für alle Online-Notenbestellungen bis zum 19. April 2020, erhalten Sie freien Zugang zur digitalen Version auf der Newzik-App.

Coronavirus: alle Bestellungen werden wie gewohnt bearbeitet. Kostenlose Lieferung bei Online-Bestellungen über 50 CHF

Takata  Shinichi  Sonatine In  F  Tp237

Shinichi Takata

Sonatine in F

für Trompete und Klavier

Schwierigkeit: mittelschwer / fortgeschritten
Dauer: 14'30

  Auszug

I. Allegro Non Troppo  I. Allegro Non Troppo

II. Andante Marcia  II. Andante Marcia

III. Allegro  III. Allegro

TP237 -
27,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Shinichi Takata’s Sonatine in F-Dur ist das allererste originale Trompetenstück,  das je von einem japanischen Komponisten geschrieben wurde.

Im ersten Satz, nach der Vorstellung zwei eleganter Motive,  werden diese in verschiedenen Rhythmen entwickelt und in Form eines soliden Tuttis beendet. Der zweite Satz beginnt mit einer Elegie-Fanfare die, vom Klavier stramm unterzeichnet, in einen Marsch übergeht. Die Fanfare erklingt dann nochmal mit «à la Debussy» Dreiklängen. Der dritte Satz ist  sehr beeindruckend mit seinem französischen Hauch und den synkopierten Jazz-Elementen.

Komponiert
1937
Genre
zeitgenössisch
Verlegt
2005
Verlag
Editions Bim
Shinichi Takata

Shinichi Takata (1920-1959)

Shinichi (sprich: Shin-ichi) Takata, Sohn eines reichen Händlers, ist 1920 in Tokyo geboren. Seine musikalische Erziehung begann im Alter von acht Jahren. Studierte dann 1936 Komposition und Musiktheorie privat mit Yoshio Hasegawa (1907-1981), ein Verehrer französicher Musik. Trat ein Jahr später in die Musikschule von Tokyo ein wo er sein Studium... weiter lesen