Zoltan Kovacs

Kovacs Zoltan Capriccio Brasiliano Tp222

Capriccio Brasiliano
für Trompete und Klavier

Zoltan Kovacs

Zoltan Kovacs (*1969)

1969 in Budapest geboren, wurde Zoltán Kovács 1991 Solofagottist an der ungarischen Staatsoper. Er studierte Fagott, Klavier und Komposition zuerst an der Béla Bartók Begabten-Musikmittelschule, dann an der Ferenc Liszt Musik-Akademie, wo sein Kompositionslehrer Emil Petrovics war. Seine Werke erweckten sofort Interesse unter den Berufsleuten, wurden prämiert, ausgezeichnet und vom nationalen Rundfunk aufgenommen und gesendet.

1993, anlässlich seines Diplom-abschlusses, haben Ágnes Soltész und das ungarische Staatsopernorchester sein Violinkonzert uraufgeführt. Kovács erhielt unzählige Aufträge von Solisten, Kammermusik-Formationen und Orchestern. Er wird als einer der vielversprech-endsten Komponisten seiner Generation betrachtet.