Tu78

Jeffrey Agrell

Eccentric Dances

für Tuba solo

Schwierigkeit: mittelschwer
Dauer: 8'

TU78
17,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Unüblichen Ausdrucksformen

“Eccentric Danses” wurde vom Schweizer Tubisten Remo Capra beauftragt. Der Idee, “Tänze” für Tuba zu schreiben, war nicht zu widerstehen. Sie ermöglichen dem tiefsten unter den Blechblas-instrumenten, seine Expressivität und Virtuosität zur Schau zu stellen.  Das Eigenschaftswort “exzentrisch” verspricht dem Interpreten und Zuhörer, die Tuba in unüblichen Ausdrucksformen zu hören. Die Tänze sind unbetitelt, deren Temperament und Klima werden aber am Anfang angegeben.

1. Ponderous/impudent alterniert  in Dialogform kühne, agressive Behauptungen mit leichteren, unverschämten Antworten. 2. Insouciant - leicht, flink, tanzend 3. Spooky, beinflusst vom Halloweenfest, alterniert sanfte, abgerundete Phrasen mit stürmischen Ausrufen. 4. Con ritmo latino ermöglicht dem Tubisten, der sich selbst begleitet (die unbetonten Takte mit Fuss schlagend) zu zeigen was er mit diesen Latin Rhythmen und Melodien anfangen kann.  5. Bluesy fängt träge an, steigert sich dann energisch und fordert guten Sinn  für Jazzrhythmen. 6. Slowly, declamatory - eine Deklamation, die abrupt in einen  schnellen, synkopierten, mit  lyrischen Passagen abwechselnden  Teil führt.

Komponiert
1997
Genre
zeitgenössisch
Verlag
Editions Bim
Jeffrey Agrell

Jeffrey Agrell (*1948)

Jeffrey Agrell ist Professor an der Universität Iowa (USA), wo er Horn und Kammermusik unterrichtet und das Hornensemble leitet. Er ist auch Mitglied des Iowa Brass Quintet. Der Absolvent des St. Olaf College (Bachelor of Arts) schloss an der Universität Wisconsin-Madison mit dem Konzertexamen (Master of Music) für Horn ab. Perfektionierte... weiter lesen