Baader Nobs Heidi Bifurcation Tu21

Heidi Baader-Nobs

Bifurcation

für Tuba und Klavier

Schwierigkeit: fortgeschritten
Dauer: 4'
Reihe
Swiss Composers Series

Bifurcation Bifurcation

Tu21 -
29,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Bifurcation

«Bifurcation» (Abzweigung) wurde für den 47. Internationalen Musikwettbewerb 1991 in Genf geschrieben wo die Tuba zum erstenmal als Solo-Instrument eingeladen wurde. Am Anfang verschmolzen, entwickeln sich die Klavier- und Tubastimmen allmählich auf verschiedene Weise. Während der Pianist die Ausbreitung und den Aufstieg seiner Stimme zielstrebig verfolgt, versucht der Tubist, diesem Einfluss zu entweichen. Einerseits bemüht sich die Tubastimme, immer höhere Sphären zu erreichen, andererseits versucht sie den tiefen Klangraum mit aggressiven Einsätzen zu beherrschen. Schliesslich gibt die Tuba resignierend die hohe Stimmlage auf und kehrt in die tieferen Regionen, die ihr eigen sind, zurück.

Komponiert
1991
Genre
zeitgenössisch
Verlegt
1991
Verlag
Editions Bim
Heidi Baader-Nobs

Heidi Baader-Nobs (*1940)

Heidi Baader-Nobs ist 1940 in Delémont (Schweiz) geboren. Ausbildung als Lehrerin an der Ecole Normale in Delémont und Geigen-Unterricht. Anschliessend Studien der Musiktheorie und Komposition bei Robert Suter und Jacques Wildberger am Konservatorium in Basel. Erste Arbeiten mit seriellen und Zwölfton-Techniken. Ab 1976 entfernen sich die Werke vom... weiter lesen