Schlaepfer  Jean  Claude  Esquisses  Vn18

Jean-Claude Schlaepfer

Esquisses en trois tableaux

für Violine und Klavier

Schwierigkeit: fortgeschritten
Dauer: 5'40
Reihe
Swiss Composers Series

VN18 -
25,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Das Werk

Jeder der drei Sätze skizziert verschiedene musikalische Charaktere. Im Misterioso e espressivo alternieren Klavier und Geige in extremen Lautstärken (von pp zu subito ff), ruhigen und stürmischen Passagen, bis beide in friedlicher Stille ausklingen.

Die beiden Instrumente wetteifern im Scherzando (+ Vivace) in kühnen Rhythmen punktiert von Akzenten, die die Instrumente entweder voneinander trennen oder zueinander führen.

Der letzte Satz, Espressivo e lento, spielt mit einer intensiven Ausdruckspalette (espressivo senza vibrato, mf convibrato, uws.) von grosser Einfachheit, die dann mit sonderbarer Kraft in ein molto lento und pianissimo 

Finale mündet, wo die Geige mit drei gehaltenen, aufsteigenden Noten im hohen Register endet und das Klavier senza misura in durchsichtigen und dissonanten  Interventionen.

Komponiert
1987
Genre
zeitgenössisch
Verlag
Editions Bim
Jean-Claude Schlaepfer

Jean-Claude Schlaepfer (*1961)

Wurde 1961 in Genf (Schweiz) geboren und hat lange Jahre Klavier studiert, unter anderen mit M. Risler. Hat am Conservatoire supérieur von Genf die Theoriefächer erfolgreich mit einem Diplom, dem Preis des Genfer Ständerats und dem Kompositionspreis abgeschlossen. Perfektionnierte sich dann bei Betsy Jolas, Komponistin und Professorin am... weiter lesen