Auf Anfrage: für alle Online-Notenbestellungen, erhalten Sie freien Zugang zur digitalen Version auf der Newzik-App (Web oder iPad)

Lane Richard Concert Music Va22

Richard Lane

Concert Music

für 2 Violen und Klavier

Schwierigkeit: mittelschwer
Dauer: 10'

  Auszug

Concert Music  Concert Music

VA22 Partitur und Stimmen
22,00 CHF
+

Auf Lager
Verkauf & Versand durch Editions Bim & The Brass Press

Richard Lane komponierte Concert Music für zwei Bratschen und Klavier im April 1988 für Emanuel Vardi und seine Gattin Lenore Weinstock. Vardi war im 20. Jahrhundert einer der berühmtesten Bratschisten. Mit zwölf kam er an die Juilliard School of Music in New York, wurde anschliessend Stimmführer der Bratschen im NBC Orchestra unter Maestro Arturo Toscanini, erhielt später die Bratschenprofessur an der Manhattan School of Music in New York. War ausserdem auch ein bekannter Jazzmusiker und spielte mit Berühmtheiten wie Louis Armstrong und Quincy Jones.

Lenore war ebenso vielseitig, spielte Geige, Bratsche, in Orchestern, Kammerensembles und Aufnahmenstudios und unterrichtete erfolgreich privat. Es war Rosemary Glyde, Gründering und erste Präsidentin der New York Viola Society, die Lane dem Vardi-Weinstock Paar vorstellte und sie war es auch, die das Werk mit Lenore zusammen uraufführte.

Concert Music ist eine einsätzige Sonate mit drei sich attacca folgenden Teilen. Der erste erinnert eine langsame, beharrliche Melodie mit Echos. Der zweite ist eine Art freies Rezitativ und im dritten führen Bratschen und Klavier in fröhlichem Presto einen ausgewogenen Dialog.

Komponiert
1988
Genre
zeitgenössisch
Verlegt
2019
Verlag
Editions Bim
Richard Lane

Richard Lane (1933-2004)

Richard Lane, Komponist und Pianisat wurde 1933 in Paterson, New Jersey in den Vereinigten Staaten geboren und erzielte seine Diplome bei der Eastman School of Music wo er Klavier mit Jose Echaniz und Armand Basile und Komposition mit Louis Mennini (1920-2000), Wayne Barlow (1912-1995) und Bernard Rogers (1893-1968) studierte. Richard Lane hat... weiter lesen

Wir empfehlen auch